Suche

High-solid Lacke


AEROSIL® pyrogene Kieselsäure für High-solid Lacke


Wachsendes Umweltbewusstsein und daraus resultierende gesetzliche Regelungen zwingen die Lackindustrie zur Reduzierung der Lösemittel-Emissionen (VOC / volatile organic compounds). Dies gilt sowohl für den Rohstofflieferanten als auch für den Lackhersteller und den Lackverarbeiter.
In der Lackindustrie gibt es verschiedene Konzepte zur Entwicklung umweltfreundlicher Lacksysteme:
  • Wasserlacke
  • High solids (festkörperreiche Lacke)
  • Pulverlacke
  • UV-härtende Lacke
Diese verschiedenen umweltfreundlichen Systeme können sich in hervorragender Weise gegenseitig ergänzen. Als Beispiel ist der Autoreparaturlackbereich zu nennen: wasserverdünnbare Basislacke in Kombination mit High-solid-Klarlacken.
Eine Reduzierung des Lösemittelgehaltes in High-solid-Lacken wird vorrangig durch die Verwendung von Bindemitteln mit einem niedrigen Molekulargewicht erzielt. Zudem kann der VOC-Gehalt durch die Auswahl geeigneter Lösemittel, Pigmente und Additive sowie durch die Applikationsmethode günstig beeinflusst werden.
 
Empfohlene AEROSIL® Typen für High-solid-Lacke
Hydrophiles AEROSIL®
Leicht hydrophobes AEROSIL®
Hydrophobes AEROSIL®
AEROSIL® 200AEROSIL® 300AEROSIL® 380 AEROSIL® R 816 AEROSIL® R 972AEROSIL® R 974AEROSIL® R 805AEROSIL® R 812AEROSIL® R 812 S
Hydrophiles AEROSIL® und Oberflächengruppen hydrophober AEROSIL® Typen


Weitere Produkte von Evonik für Farben und Lacke: