Tag not found.

Hautpflege


AEROSIL® pyrogene Kieselsäure in Haut- und Mundpflege Produkten


Oleogele

Mit AEROSIL® können kosmetische Öle leicht in hochviskose Gele überführt werden. Dabei entstehen weitgehend transparente Produkte mit einem ausgeprägten pseudoplastischen Verhalten. Besonders hohe Viskositäten werden mit AEROSIL® 200, AEROSIL® 300 und AEROSIL® 380 erzielt. Hydrophobe Typen AEROSIL®, wie zum Beispiel AEROSIL® R 972, AEROSIL® R 974 und AEROSIL® R 812 verdicken zwar nicht so stark, eignen sich aber insbesondere für den Einsatz in Emulsionen. Abhängig vom angestrebten rheologischen Verhalten und den Dispergierbedingungen wird AEROSIL® in Konzentrationen zwischen 2,0 und 10 Gew.-% verwendet.


Zahnpasta


Unsere Produkte AEROSIL® 200 und SIDENT® 22 S haben eine lang erprobte Erfolgsgeschichte bei der Verdickungswirkung in Zahnpasten. In allen Formulierungen - egal ob Silica, Carbonat oder Phosphat als Abrasionssubstanz verwendet wird - beide Silica-Typen geben der Zahnpasta das für die Tubenabfüllung und für die gute Konsumentenhandhabung notwendige rheologische Verhalten. Wählen Sie selbst: Die gewünschte Verdickung erreichen Sie entweder mit 3-5% der pyrogenen Kieselsäure AEROSIL® 200 oder mit 7-9% SIDENT® 22 SDurch den sehr niedrigen Eisenanteil ist AEROSIL® 200 ganz besonders zur Verdickung von Peroxidzahnpasten geeignet. 


Emulsionen


Kaltherstellung von Emulsionen


Vor allem hydrophobe Typen AEROSIL® bieten sich an, um die Viskosität von Wasser-in-Öl-Emulsionen zu erhöhen und strukturviskoses (pseudoplastisches) Fließverhalten zu erzielen. Außerdem lässt sich AEROSIL® deutlich einfacher als andere Viskositätsregler einsetzen, z. B. in Wachsen oder in Schichtsilikaten.


Pickering-Emulsionen


Weiterhin kann AEROSIL® wirkungsvoll Emulsionen stabilisieren und zu einer Reduktion des Tensidgehalts beitragen. Die feinverteilten AEROSIL® Partikel reichern sich in der Phasengrenze zwischen Wasser und Öl (Pickering Emulsionen) an und verhindern auf diese Weise das Zusammenfließen der dispersen Phase. Dafür besonders geeignet ist AEROSIL® R 816.


Dry Formula - hohe Wasserfestigkeit


Je nach Anwendung wird AEROSIL® in einer Konzentration zwischen 0,5 und maximal 10 Gew.-% verwendet. Insbesondere bei Konzentrationen über 3,0 Gew.-% kann es ein trockenes Hautgefühl verursachen und so dem öligen oder fettigen Hautgefühl einer Formulierung entgegenwirken. Außerdem erhöht der Zusatz von hydrophobem AEROSIL® beträchtlich die Wasserfestigkeit von Cremes und Lotionen.


Sonnenschutz


Die unter „Emulsionen“ beschriebenen Effekte lassen sich auch auf Sonnenschutzformulierungen übertragen. Neben einer Verbesserung der Lager- und Temperaturstabilität kann mit hydrophobem AEROSIL® vor allem die Wasserfestigkeit erhöht werden - eine notwendige Eigenschaft moderner Sonnenschutzmittel. Außerdem kann hydrophobes AEROSIL® zu einer homogene Verteilung physikalischer bzw. chemischer UV-Filter beitragen und auf diese Weise den Lichtschutzfaktor erhöhen.

AEROSIL® pyrogene Kieselsäure für Personal Care Produkte

Empfohlene Downloads

Weitere Produkte von Evonik für Personal Care Anwendungen