Suche

Hautpflege


AEROSIL® pyrogene Kieselsäure in Haut- und Mundpflege Produkten


Oleogele
Mit AEROSIL® können kosmetische Öle leicht in hochviskose Gele überführt werden. Dabei entstehen weitgehend transparente Produkte mit einem ausgeprägten pseudoplastischen Verhalten. Besonders hohe Viskositäten werden mit AEROSIL® 200, AEROSIL® 300 und AEROSIL® 380 erzielt. Hydrophobe Typen AEROSIL®, wie zum Beispiel AEROSIL® R 972, AEROSIL® R 974 und AEROSIL® R 812 verdicken zwar nicht so stark, eignen sich aber insbesondere für den Einsatz in Emulsionen. Abhängig vom angestrebten rheologischen Verhalten und den Dispergierbedingungen wird AEROSIL® in Konzentrationen zwischen 2,0 und 10 Gew.-% verwendet.


Zahnpasta
Unser Produkt  AEROSIL® 200 Pharma hat eine lang erprobte Erfolgsgeschichte bei der Verdickungswirkung in Zahnpasten. In allen Formulierungen gibt es der Zahnpasta das für die Tubenabfüllung und für die gute Konsumentenhandhabung notwendige rheologische Verhalten. Die gewünschte Verdickung erreichen Sie  mit 3-5% der pyrogenen Kieselsäure AEROSIL® 200 Pharma . Durch den sehr niedrigen Eisenanteil ist AEROSIL® 200 Pharma ganz besonders zur Verdickung von Peroxidzahnpasten geeignet. 


Emulsionen


Kaltherstellung von Emulsionen
Vor allem hydrophobe Typen AEROSIL® bieten sich an, um die Viskosität von Wasser-in-Öl-Emulsionen zu erhöhen und strukturviskoses (pseudoplastisches) Fließverhalten zu erzielen. Außerdem lässt sich AEROSIL® deutlich einfacher als andere Viskositätsregler einsetzen, z. B. in Wachsen oder in Schichtsilikaten.


Pickering-Emulsionen
Weiterhin kann AEROSIL® wirkungsvoll Emulsionen stabilisieren und zu einer Reduktion des Tensidgehalts beitragen. Die feinverteilten AEROSIL® Partikel reichern sich in der Phasengrenze zwischen Wasser und Öl (Pickering Emulsionen) an und verhindern auf diese Weise das Zusammenfließen der dispersen Phase. Dafür besonders geeignet ist AEROSIL® R 816.


Dry Formula - hohe Wasserfestigkeit
Je nach Anwendung wird AEROSIL® in einer Konzentration zwischen 0,5 und maximal 10 Gew.-% verwendet. Insbesondere bei Konzentrationen über 3,0 Gew.-% kann es ein trockenes Hautgefühl verursachen und so dem öligen oder fettigen Hautgefühl einer Formulierung entgegenwirken. Außerdem erhöht der Zusatz von hydrophobem AEROSIL® beträchtlich die Wasserfestigkeit von Cremes und Lotionen.


Sonnenschutz
Die unter „Emulsionen“ beschriebenen Effekte lassen sich auch auf Sonnenschutzformulierungen übertragen. Neben einer Verbesserung der Lager- und Temperaturstabilität kann mit hydrophobem AEROSIL® vor allem die Wasserfestigkeit erhöht werden - eine notwendige Eigenschaft moderner Sonnenschutzmittel. Außerdem kann hydrophobes AEROSIL® zu einer homogene Verteilung physikalischer bzw. chemischer UV-Filter beitragen und auf diese Weise den Lichtschutzfaktor erhöhen.

Weitere Produkte von Evonik für Personal Care Anwendungen