Suche

Verpackungen für AEROSIL® pyrogene Kieselsäure

AEROSIL_Saecke

Standardverpackung

Die Standardverpackung für AEROSIL ist der mehrlagige Papier-Ventilsack, der in einigen Fällen mit einer PE-beschichteten Lage ausgerüstet ist. Die Füllgewichte der Säcke, die sich je nach AEROSIL

Type und der entsprechenden Stampfdichte unterscheiden, liegen zwischen 10 kg und 20 kg (NAFTA auch 10 lbs).

Flexible Intermediate Bulk Container (FIBC)

Als neue Verpackung bietet Evonik AEROSIL in FIBC-Gebinden an. Es handelt sich dabei um einen flexiblen Container aus Polypropylen-Bändchengewebe, der an den oberen Ecken Schlaufen zum Anheben besitzt. Der Entleerstutzen befindet sich zentral im Boden und ist speziell auf das von Evonik entwickelte Pulver-Entleer-System (PESy) zugeschnitten. Mit diesem System, welches unseren Kunden zur Verfügung gestellt wird, ist eine einfache und staubfreie Entleerung des FIBC möglich. Je nach Produkt und Verdichtungsart können die Füllmengen variieren.

Silotransport

Für große Verbrauchsmengen ist der Bezug von AEROSIL in Silofahrzeugen möglich. Um AEROSIL in Silofahrzeugen beziehen zu können, ist ein ausreichend großes Lagersilo beim Kunden notwendig. Während sich in Europa und Japan der Straßensiloversand durchgesetzt hat, überwiegt in NAFTA der Versand in Schienensilofahrzeugen. Die Liefermengen beim Siloversand sind abhängig von Verdichtungsgrad und Fahrzeugvolumen.

Verpackungen für AERODISP® Dispersionen

Die AERODISP Dispersionen werden in 60 kg Kanistern, 220 kg Fässern und im 1000 kg Intermediate Bulk Containern IBC geliefert. Die Gebinde werden in der kalten Jahreszeit während des Transports vollflächig mit einer metallisierten Luftpolsterfolie vor Kälte geschützt. Je nach Gebinde- und Versandart kann die Isolationsverpackung variieren.