Search
Pressemitteilung
ULTRASIL
21. Februar 2019

Reifensilica: Evonik macht Spezialitäten lokal verfügbar und ist mit Kapazitätserweiterungen voll im Plan

  • Ausbau der Produktionskapazität in Adapazari, Türkei, voll im Plan
  • Evonik als starker Partner für die Reifenindustrie setzt angekündigte Kapazitätserweiterungen in den Regionen konsequent um
  • Hohe Nachfrage nach innovativen Kieselsäuren


Evonik Industries ist mit dem Ausbau seiner Produktionskapazitäten für Reifenkieselsäuren voll im Plan. Damit bedient das Unternehmen die wachsende Nachfrage der Reifenindustrie nach innovativen Kieselsäuren für rollwiderstandsoptimierte Reifen. Zugleich kann auch auf den verstärkten regionalen Bedarf von Spezialitäten schnell und zuverlässig reagiert werden.

Andreas Fischer, Leiter der Business Line Silica von Evonik sagt: „Mit unserer strategischen Kapazitätserweiterung haben wir auf die regionalen Kundenbedürfnisse reagiert und so die Liefersicherheit und die Verfügbarkeit von Reifenkieselsäure sowie von Spezialitäten vor Ort verbessert.“ Für die aktuelle Nachfrage nach Silica-Spezialitäten wie ULTRASIL® 9100 GR und ULTRASIL® 5000 GR bekräftigt dies Hark-Oluf Asbahr, Marketingleiter Tire and Rubber Materials: „Wir passen unsere Produktpalette vor Ort entsprechend an, um so Transportwege zu verkürzen sowie Verfügbarkeit und Liefersicherheit im Sinne unserer Kunden zu erhöhen.“

Die im Juli 2016 in Betrieb genommene neue Anlage in Americana, Brasilien, hat aufgrund der hohen regionalen Nachfrage bereits ihre volle Kapazität erreicht. In der im Oktober 2018 eröffneten Anlage in Charleston, USA, ist die kommerzielle Produktion bereits angelaufen. “Die neue Silica-Produktion im amerikanischen ‚Tire Belt‘ wird sehr positiv von den regionalen Kunden angenommen“, bekräftigt Fischer.

An beiden neuen Standorten Americana, Brasilien, und Charleston, USA, sowie in Chester, USA, produziert Evonik die innovative Kieselsäure ULTRASIL® 7800 GR für energiesparende SUV-Reifen. Gerade erst im vorigen Jahr am Markt eingeführt, ist die Nachfrage nach dieser Innovation groß.

Von der Erweiterung der Produktion in Adapazari, Türkei, werden insbesondere Kunden in Südosteuropa und dem Nahen Osten profitieren. Die im Bau befindliche Produktionserweiterung um 40.000 Tonnen liegt im vorgegebenen Zeitplan und wird Ende 2019 abgeschlossen sein.

Auch in den kommenden Jahren wird Evonik seine Marktposition als weltweit führender Anbieter von Kieselsäuren weiter stärken und individuell auf die Reifenindustrie abgestimmte Produkte und Lösungen anbieten.

Besuchen Sie uns auf der Tire Technology Expo 2019 vom 5. bis 7. März in Hannover, Halle 19, Stand C 240!

Evonik ist einer der weltweit führenden Hersteller von Kieselsäuren. Neben der pyrogenen Kieselsäure AEROSIL®, den gefällten Kieselsäuren ULTRASIL®, SIPERNAT®, ZEODENT® und SPHERILEX® stellt Evonik auch Mattierungsmittel auf Kieselsäurebasis unter dem Markennamen ACEMATT® her und andere pyrogene Metalloxide unter dem Markennamen AEROXIDE®. Insgesamt verfügt das Unternehmen für alle Kieselsäuren über eine weltweite Kapazität von rund 1 Million Tonnen jährlich.

Über Evonik

Evonik ist eines der weltweit führenden Unternehmen der Spezialchemie. Der Fokus auf attraktive Geschäfte der Spezialchemie, kundennahe Innovationskraft und eine vertrauensvolle und ergebnisorientierte Unternehmenskultur stehen im Mittelpunkt der Unternehmensstrategie. Sie sind die Hebel für profitables Wachstum und eine nachhaltige Steigerung des Unternehmenswerts. Evonik ist mit mehr als 36.000 Mitarbeitern in über 100 Ländern der Welt aktiv und profitiert besonders von seiner Kundennähe und seinen führenden Marktpositionen. Im Geschäftsjahr 2017 erwirtschaftete das Unternehmen bei einem Umsatz von 14,4 Mrd. Euro einen Gewinn (bereinigtes EBITDA) von 2,36 Mrd. Euro.

ÜBER RESOURCE EFFICIENCY

Das Segment Resource Efficiency wird von der Evonik Resource Efficiency GmbH geführt und produziert Hochleistungsmaterialien und Spezialadditive für umweltfreundliche und energieeffiziente Systemlösungen für den Automobilsektor, die Farben-, Lack-, Klebstoff- und Bauindustrie sowie zahlreiche weitere Branchen. Das Segment erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 mit rund 10.000 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 5,4 Milliarden €.

Rechtlicher Hinweis

Soweit wir in dieser Pressemitteilung Prognosen oder Erwartungen äußern oder unsere Aussagen die Zukunft betreffen, können diese Prognosen oder Erwartungen der Aussagen mit bekannten oder unbekannten Risiken und Ungewissheit verbunden sein. Die tatsächlichen Ergebnisse oder Entwicklungen können je nach Veränderung der Rahmenbedingungen abweichen. Weder Evonik Industries AG noch mit ihr verbundene Unternehmen übernehmen eine Verpflichtung, in dieser Mitteilung enthaltene Prognosen, Erwartungen oder Aussagen zu aktualisieren.